top of page

Sommerwanderungen

Auch wenn es zur Zeit regnet, nächste Woche kommt ja der Sommer nochmal mit höheren Temperaturen zurück. Bei starker Hitze mache ich Wanderungen, die möglichst viele der folgenden Kriterien erfüllen: wenig Steigungen, schattige Wanderwege, mindestens eine Einkehrmöglichkeit (je mehr desto besser) und, wenn möglich, Abkühlmöglichkeiten.


Hier beschreibe ich die fünf schönsten Sommerwanderungen, die ich bisher im Pfälzerwald gemacht habe.


1. Brunnenweg

Start: Esthal Einkehrmöglichkeit: Wolfsschluchthütte

Abkühlen: bei den Brunnen, die auf dem Weg liegen

Tourlänge: Gesamt 15 km oder verkürzt 9 km



Der gut ausgeschilderte Brunnenweg startet in Esthal und ist in zwei Abschnitte geteilt. Entlang des 15 km langen Weges kommt man an mehreren historischen Brunnen vorbei, die früher als Viehtränken oder Waschbrunnen genutzt wurden.

Wir sind das Teilstück des Weges (9 km) gelaufen, an dem man bei der Wolfsschluchthütte vorbeikommt. Hier der link zum Nachwandern dieser verkürzten Route: https://www.komoot.de/tour/403353931?ref=wtd


 


2. Vom Isenachweiher zum Naturfreundehaus Rahnenhof

Start: Wanderparkplatz Isenach, bei Bad Dürkheim (B 37) Einkehrmöglichkeit: Forsthaus zur Isenach und Naturfreundehaus Rahnenhof

Abkühlen: bei einer Bootstour auf dem Isenachweiher

Tourlänge: ca. 14 km



Beim Forsthaus zur Isenach sitzt man entspannt mit Blick auf den Weiher im Biergarten. Man kann dort auch ein Boot mieten um über den Isenachweiher zu rudern oder einfach paddelnd den Wald genießen. Wir sind von dort aus zum Naturfreundehaus Rahnenhof und zurück gewandert.

Hier der link zum Nachwandern: https://www.komoot.de/tour/432237675?ref=wtd


 

3. Von Hinterweidenthal zur Burg Gräfenstein

Start: Hinterweidenthal

Einkehrmöglichkeit: Gräfensteinhütte

Abkühlen: mit den Füßen in der Wieslauter Tourlänge: ca. 16 km


Die Wieslauter

Die Rundwanderung zur Burg Gräfenstein gehört für mich zu den schönsten Sommerwanderungen. Wir starteten am Bahnhof von Hinterweidenthal und liefen im Schatten der Bäume an der Wieslauter entlang Richtung Burg Gräfenstein. Das anstrengendste der Tour war der kurze Anstieg hoch zur Burg. Da man fast nur im Schatten läuft und die Wege angenehm zu gehen sind, ist diese ca. 16 km lange Tour gut für den Sommer geeignet. Hier der link zu dieser Wanderung: https://www.komoot.de/tour/876589210?ref=wtd


 


4. Helmbachweiher zum NFH Kohlbachtal

Start: Helmbachweiher

Einkehrmöglichkeit: Kioske am See, Naturfreundehaus Kohlbachtal Abkühlmöglichkeit: Im Helmbachweiher Tourlänge: ca. 5 km


Naturfreundehaus Kohlbachtal

Man kann diese kurze Wanderung vom Helmbachweiher zum Naturfreundehaus entweder auf dem schmalen Wanderweg entlang des Kohlbachs oder auf dem Fuhrweg machen. Bei einer Runde im kalten Helmbachweiher kann man sich an heißen Tagen gut abkühlen.


 

5. Von Eußerthal zur Böchinger Hütte oder Siebeldinger Hütte

Start: Eußerthal Einkehrmöglichkeit: Böchinger Hütte oder Siebeldinger Hütte, Birkenthaler Hof (Eußerthal),

Tourlänge: zur Böchinger Hütte ca. 8,5 km; zur Siebeldinger Hütte ca. 6 km



Der Weg zur Böchinger Hütte und zur Siebeldinger Hütte (Geldmünzhütte) ist einfach zu gehen. Die gemütlichen Hütten punkten mit viel Herzlichkeit.

Bei der Böchinger Hütte findet am 27. August ein Sommerfest statt. 🎉




Alle hier beschriebenen Touren habe ich bei komoot hier zum Nachwandern für euch freigeschaltet: Sommerwanderungen


 

Bei Hitze habe ich immer dabei:


- Viel Wasser zum Trinken

- Für den Rucksack erweist sich eine Trinkblase als ganz praktisch (da man damit mehr trinkt, als wenn man immer die Flasche aus dem Rucksack holen muss). - Kühltücher oder feuchtes Tuch - Insektenspray für die Beine

- Sonnencreme







Opmerkingen


bottom of page