top of page

Baden im Pfälzerwald

Schwimmen mitten im Wald finde ich wunderschön. Im Pfälzerwald gibt es nicht viele, aber ein paar Möglichkeiten bei heißen Temperaturen eine Abkühlung zu finden. Hier liste ich naturnahe Bademöglichkeiten im Pfälzerwald auf. In den ersten drei hier aufgelisteten Weiher bin ich schon geschwommen und kann dazu eine persönliche Erfahrung teilen.


1. Naturbadesee Helmbachweiher

Bei Elmstein

Essen: ja, 2 Kioske

Toilette: ja

Eintritt: nein

Badeerfahrung:

Das Eintauchen in den südöstlich von Elmstein gelegenen Weiher erfordert schon etwas Überwindung, da die Wassertemperatur so ca. 15 Grad Celsius beträgt. Aber hat man es einmal geschafft ist es einfach wunderbar mitten im Wald zu schwimmen. Im Sommer kann es schwierig werden sonntags einen Platz im Schatten zu bekommen.


Wandermöglichkeit: Man kann eine einfache Wanderung durch das Tal zum naheliegenden Naturfreundehaus Kohlbachtal machen oder eine längere Tour, die ich hier beschrieben habe: https://www.komoot.de/tour/887560095?ref=wtd

 

2. Seehofweiher

Bei Erlenbach nahe der Burg Berwartstein

Essen: ja, ein Kiosk

Toilette: ja

Eintritt: nein

Badeerfahrung:

Auf der Seite mit dem Kiosk gibt es eine große Liegewiese, einen Spielbereich für Kinder und Handläufe, die das Einsteigen in den See erleichtern.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Weihers kann man auch schöne Liegeplätzchen finden. Mir hat es sehr gut gefallen, nach meiner Wanderung zum Hirzeckhaus im Seehofweiher zu schwimmen. Wir waren Anfang Juni dort und es war gut besucht, wie das im Hochsommer ist, kann ich nicht berichten.


Wandermöglichkeit: Wir haben eine Wandertour vom Naturfreundehaus Bethof zum Hirzeckhaus gemacht und das mit einer Schwimmrunde im See verbunden. Hier der link zu meiner Wanderung: https://www.komoot.de/tour/1164072465?ref=wtd


Wir haben hier auch schon mal die Burg Berwartstein besucht und eine kleine Runde um den See gedreht: https://www.komoot.de/tour/685885946?ref=wtd.

 

3. Eiswoog

Bei Ramsen

Essen: ja, ein Kiosk und ein Restaurant

Toilette: Ja

Eintritt: nein

Badeerfahrung: Man teilt sich hier mit Schwänen, Enten und Fischen den kühlen See. Es gibt nur eine kleine Liegewiese in der Sonne. Leider gibt es keine schattigen bequemen Liegeplätze.


Besonderheiten:

Die Stumpfwaldbahn fährt in den Sommermonaten von Ramsen aus zum Eiswoog https://www.stumpfwaldbahn.de/

Im Seehotel Forelle kann man, wie der Name schon sagt, sehr gut Forellen essen und auch übernachten.


Wandermöglichkeiten: Wir sind hier schon von Frankeneck aus hergewandert und dann mit der Bahn, die hier endet, wieder zurückgefahren. Hier der link zu dieser Wanderung: https://www.komoot.de/tour/847485610?ref=wtd

 

4. Gelterswoog

Bei Kaiserslautern

Strand- und Freizeitbad mit vielen Mietangeboten (Ruderboot, Kanu, Standuppaddel, Tischtennis, Sonnenliegen, Lounge Bett)

Essen: ja

Toiletten: ja

Eintritt: ja


 

5. Naturbadeweiher Weidenthal

Weidenthal

Essen: ja

Toiletten: ja

Eintritt: ja

 

6. Waldbadeweiher Rohrwoog

Bei Hinterweidenthal

Hunde nicht erlaubt

Essen: nein

Eintritt: nein

Toilette: nein

 

7. Bärenlochweiher

Bei Landstuhl

Essen: ja, ein Kiosk

Toilette: ja

Eintritt: nein

 

8. Sägmühlweiher

Bei Trippstadt

Eintritt: ja, Zutritt über den Campingplatz mit einer Tageskarte

Essen: ja, Kiosk

Toilette: ja

 

9. Clausensee

Bei Clausen

Essen: ja

Eintritt: ja

Toilette: ja

 

10. Schöntalweiher

Bei Ludwigswinkel

Zur Zeit Baden verboten wegen Netzalgen, Infos: http://bitly.ws/KJg8

Toilette: ja

Essen: ja

Eintritt: nein

 

11. Saarbacherhammer

Bei Ludwigswinkel

Toilette: ?

Essen: nein (zur Zeit geschlossen)

Eintritt: nein

 

12. Naturfreibad Otterberg

Bei Otterberg

Essen: ja

Eintritt: ja

Toilette: Ja


 

Bitte denkt daran, anfallenden Müll wieder mit nach Hause nehmen. Danke!


Am besten keinen Müll entstehen lassen:

- Brotboxen verwenden

- Wiederverwendbare Trinkflaschen nehmen - keine Verpackung mitnehmen (Obst zu Hause geschält und Riegel ausgepackt in die Box legen usw.) - Glasflaschen und Dosen bitte wieder mit nach Hause nehmen (Waldbrandgefahr!)







Comments


bottom of page